Rekrutierung vs. Outplacement: Was ist der Unterschied?

Wir werden auf die Unterschiede eingehen und zeigen, warum die Unterstützung durch Experten-Outplacement der richtige Weg ist.

ERFAHREN SIE, WIE LHH SIE UNTERSTÜTZEN KANN

Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für berufliche Mobilität und Karrierewechsel.

Lassen Sie uns reden

Im vergangenen Jahr mussten sich Unternehmen in allen Branchen schnell anpassen, um zu bestehen. Die schnelle Entwicklung neuer Strategien oder die Neuausrichtung von Prozessen war in der sich wandelnden Arbeitswelt unerlässlich. In der Personalbeschaffungsbranche erlebten einige Unternehmen aufgrund der hohen Nachfrage in ihren Fachbereichen einen Geschäftsaufschwung, während andere damit zu kämpfen hatten, dieser „neuen Normalität“ standzuhalten.

Als der Personalabbau im vergangenen Jahr anstieg, wurde Outplacement für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter unterstützen wollten, zur Priorität. Arbeitsplätze abzubauen ist nie einfach, aber in diesen unsicheren Zeiten ist es eine besondere Herausforderung. Die Kosten, die mit dieser Entscheidung einhergehen, wie z. B. Abfindungen, Verwaltungs- oder Anwaltskosten, lassen manche Unternehmen die Kosten für Outplacement in Frage stellen. Stattdessen denken sie, dass es eine bessere Idee ist, die Mitarbeiter selbst mit dem Arbeitsmarkt zurechtkommen zu lassen. Dies setzt voraus, dass die ausscheidenden Mitarbeiter mit Personalvermittlern zusammenarbeiten, um ihnen bei ihrem nächsten Schritt zu helfen, ohne dass dem Unternehmen Kosten entstehen.

Das wirft die Frage auf, warum man einen Outplacement-Spezialisten einem Personalvermittler vorziehen sollte.

Wir gehen hier auf die Unterschiede ein und zeigen, weshalb eine fachkundige Outplacement-Unterstützung der richtige Weg ist.

Ein ganzheitlicher Service für zukunftssichere Kandidaten

Bei der Arbeit von Personalvermittlern geht es oft darum, das richtige Gleichgewicht zwischen den zu erfüllenden Anforderungen ihrer zahlenden Kunden und der Suche nach dem richtigen Kandidaten für die Stelle zu finden. Dies muss in einem hart umkämpften Markt erreicht werden. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die Kandidaten, die am besten für die jeweilige Position geeignet sind, obwohl diese eine Minderheit darstellen.

Das ist nicht unbedingt ein Nachteil. Marktreife Kandidaten können oft schnell und erfolgreich auf eine Stelle vermittelt werden. Personalvermittler wissen, was die Kunden suchen, was wiederum den Kandidaten einen Wettbewerbsvorteil während des Bewerbungsprozesses verschafft. Wenn jedoch jemand entlassen wurde, ist er in der Regel nicht marktreif, und daher ist dieses System für diese Kandidaten nicht so effektiv. Sie haben möglicherweise keinen, für den aktuellen Arbeitsmarkt vorbereiteten, Lebenslauf, sind aus der Übung, wenn es um Vorstellungsgespräche geht oder haben einfach nicht die richtigen Fähigkeiten, um weiterzukommen.

Wenn man unerwartet arbeitslos wird, ist es nicht einfach, etwas Neues zu finden – besonders in der aktuellen Zeit. Das Selbstvertrauen ist angekratzt und man fühlt sich schnell verloren. An diesem Punkt ist es entscheidend, ein Verständnis dafür zu bekommen, welche Ziele jeder Kandidat hat und wie er die für ihn passende Stelle bekommen kann. Dabei geht es nicht nur um das Jetzt. Viele Personalvermittler konzentrieren sich auf das kurzfristige Ziel, eine Stelle schnell zu besetzen, aber das berücksichtigt nicht unbedingt die langfristigen Karrierewünsche des Arbeitssuchenden.

Hier kommen Outplacement-Unternehmen ins Spiel. Ihr Fokus liegt auf jedem einzelnen Kandidaten, und ihr Ziel ist es, die langfristigen Bedürfnisse und Ziele der Arbeitssuchenden mit den Schritten abzustimmen, die sie jetzt unternehmen müssen. Das geht über die Beratung hinaus, wie man einen Lebenslauf aktualisiert oder wie man erfolgreich ein Vorstellungsgespräch führt. Gute Outplacement-Unternehmen bieten einen ganzheitlichen Ansatz, um einen reibungslosen Übergang zum nächsten Karriereschritt eines jeden Kandidaten zu ermöglichen. Sie unterstützen den Kandidaten dabei, mit der Situation zurecht- und mit Zuversicht weiterzukommen.

Kandidaten in den Vordergrund stellen

Kandidaten haben viele Optionen, außer schnell eine vergleichbare Stelle wie ihre vorherige zu finden. Vom Neubeginn mit einer neuen Karriere oder dem Schritt in die Selbstständigkeit bis hin zur Weiterbildung für eine bessere Position oder dem Schritt in die Altersteilzeit – Menschen nutzen oft die Gelegenheit, sich zu verändern. Die individuellen Bedürfnisse dieser Kandidaten können von Personalvermittlern oft nicht erfüllt werden. Sie benötigen einen spezifischen Ansatz von engagierten Experten. Der wichtigste Interessenvertreter eines Personalvermittlers ist sein Kunde, der ihn bezahlt, wenn er die Stelle mit einem geeigneten Kandidaten besetzt. Während ein guter Personalvermittler einen passenden Kunden und Kandidaten zusammenbringen möchte, wird er immer die Bedürfnisse des Kunden an erste Stelle setzen, nicht die des Kandidaten.

Es ist auch ein Mythos, dass Personalvermittler ein Monopol auf dem Stellenmarkt haben. Die Mehrheit der Arbeitgeber – 91%[1] – sucht über professionelle soziale Netzwerke nach Talenten. Obwohl es stimmt, dass Personalvermittler für einige Kandidaten die richtige Stelle finden können, gilt dies nur für diejenigen, die zu diesem Zeitpunkt mit den offenen Stellen übereinstimmen. Outplacement-Unternehmen helfen den Kandidaten nicht nur bei der Suche nach offenen Stellen, sondern auch bei der Suche nach weniger offensichtlichen oder "versteckten" Stellen.

Aufschlussreiches Fachwissen

Es gibt viele Personalberater, die Experten auf ihrem Gebiet sind und den Stellenmarkt in- und auswendig kennen. Allerdings verlassen 45% der Personalberater ihre Stelle nach nur 9 Monaten[2]. Diese hohe Fluktuation bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit eines inkonsistenten Services steigt und die Möglichkeit besteht, mit unerfahrenen Beratern zu arbeiten.

Die meisten Outplacement-Spezialisten verfügen über ein umfangreiches Wissen zum Arbeitsmarkt, das sie über mehrere Jahre hinweg erworben haben. Sie sind perfekt positioniert, um diejenigen zu unterstützen, die entlassen wurden. Sie unterstützten sie dabei beruflich weiterzukommen. Ihr gründlicher, individueller Ansatz bietet den Kandidaten Einblicke, wie sie sich neu qualifizieren oder weiterbilden können, wie sie am besten nach Stellen suchen, wie sie sich vernetzen und wie sie sich die Möglichkeiten der sozialen Medien zunutze machen können.

Individueller Ansatz für individuelle Bedürfnisse

Teilnehmer von Outplacement-Programmen benötigen einen individuelleren Ansatz. Dies erfordert Zeit und Mühe, die viele Personalvermittler einfach nicht aufbringen können. Die Priorität für Personalvermittler liegt oft bei den Kandidaten, die schnell auf eine neue Stelle vermittelt werden können, und wie erwähnt, ist das die Minderheit.

Beim Umgang mit Personalabbau ist es entscheidend, dass die Mitarbeiter gut behandelt werden. Das Angebot von Outplacement-Services ist eine wichtige Unterstützung für die Menschen, die zu Ihrem Unternehmen beigetragen haben. Denken Sie daran: Mitarbeiter reden. Mit einem Personalvermittler Kosten zu sparen, mag kurzfristig funktionieren, aber es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die entlassenen Mitarbeiter mit dem gesamten Prozess unzufrieden sind. Wenn verbleibende Mitarbeiter mitbekommen, dass diese heikle Situation schlecht gehandhabt wird, kann sich das negativ auf die Arbeitsmoral und das Engagement der Belegschaft sowie auf den Ruf des Unternehmens auswirken.

 

Um mehr über Outplacement zu erfahren und wie dadurch Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen unterstützt werden, können Sie hier den Best Practice Guide to Outplacement herunterladen.

Für weitere Informationen darüber, wie LHH Ihr Unternehmen unterstützen kann, wenden Sie sich bitte an unsere fachkundigen Berater.

Teilen Sie diesen Artikel

Erfahren Sie, wie LHH Ihnen bei Ihrer Karriere helfen kann.

Wir können Ihnen helfen, Ihre Karriere aufzubauen und die nächste große Karrierechance zu finden. Kontakt
Sind Sie bereits registriert? Weiter zu register.lhh.com. Seite anzeigen