Transfergesellschaften

Eine Transfergesellschaft eröffnet betroffenen Mitarbeitern bei Arbeitsplatzabbau neue Perspektiven. Während Ihr Unternehmen sich auf die erfolgreiche Umsetzung des notwendigen Wandels konzentrieren kann, gestalten die Mitarbeiter unter dem Dach von Lee Hecht Harrison ihre berufliche Neuorientierung. Unsere umfassende Unterstützung sorgt für beste Ergebnisse.

Viele Unternehmen setzen bei einem Personalabbau auf einvernehmliche Trennungen, sogenannte Freiwilligenprogramme. Besonders interessant ist die Einrichtung einer Transfergesellschaft.

Mitarbeiter schließen dabei parallel zu einem Aufhebungsvertrag einen befristeten Arbeitsvertrag mit LHH für bis zu 12 Monate ab. In dieser Zeit können sie sich weiterqualifizieren und erhalten zudem eine umfangreiche Outplacementberatung nach dem bewährten LHH Active Placement Modell.

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen werden Transfergesellschaften von der Arbeitsagentur gefördert, so dass die Kosten für Ihr Unternehmen meist geringer ausfallen als die regulär anfallenden Kündigungsfrist Kosten.. Eine Transfergesellschaft mit LHH bietet eine hohe Planungssicherheit, unterstützt einen schnellen Personalumbau und verbessert zudem das Arbeitgeberimage.

Das Ergebnis unserer professionellen Beratung sind überdurchschnittliche Erfolgsquoten in den Transfergesellschaften bei LHH. Über 90% aller Mitarbeiter sind mit der Unterstützung zufrieden oder sehr zufrieden.